Zum Effizienzrechner Hier testen

Seien Sie gespannt auf viele tolle Funktionen!


  • Transportleistungen

    Werden durch einen Betrieb auch Transportleistungen erbracht, so können diese im Regelfall einfach über die Postenfunktion erfasst und abgerechnet werden. Als Posten in der Handwerker- und Zeiterfassungs-Software WorkinApp® lassen sich nahezu alle erdenklichen Dienstleistungen definieren und mit Preisen je Einheit versehen. Man wählt den Posten in entsprechender Quantität, schon ist die Leistung erfasst und bereitgestellt für den nächsten Abrechnungslauf.

  • Übernahme

    Die Übernahme bisheriger Kundendaten in die Handwerker- und Zeiterfassungs-Software WorkinApp®  kann durch unsere Techniker durchgeführt werden, sofern uns geeignete Datensätze in gängigen Dateiformaten, z. B. CSV oder XLS(X) zur Verfügung gestellt werden. In einfachen Fällen entstehen Ihnen dafür keine zusätzlichen Kosten. Nur wenn Programmierleistungen erforderlich werden oder Datensätze bearbeitet werden müssen bevor diese übernommen werden können, fallen die Kosten der Techniker nach tatsächlichem Aufwand an.

  • Übertragung

    Die Übertragung von Daten und Bildern erfolgt verschlüsselt über Internettechnologie via https durch stationäre und mobile Netzanbindungen von der Handwerker- und Zeiterfassungs-Software WorkinApp® direkt zum Rechenzentrum. Betrieblich erfasste Auftrags- und Leistungsdaten werden weder über unsere eigenen Server geleitet, noch dort verarbeitet. Jeder Anwender liefert Daten nur von seinen Erfassungsgeräten (und denen der Mitarbeiter) direkt an die jeweilige kundeneigene Datenbank im Rechenzentrum und diese liefert entsprechende Daten ausschließlich an die jeweils im Betrieb berechtigten Empfänger zurück.

  • Umbesetzung

    Die Umbesetzung eines Arbeitsplatzes im Betrieb oder einer Funktion innerhalb des Betriebs bedarf keines Eingriffes in das System durch uns. Jeder Betrieb kann selbst seine Lizenzen der Handwerker- und Zeiterfassungs-Software WorkinApp® an die Mitarbeiter vergeben, verändern, Berechtigungen bestimmen, Lizenzen einem Mitarbeiter entziehen und einem anderen neu ausgeben. Ab Wirksamkeit der Veränderung erhält dann nur noch der jeweils Berechtigte seine Informationen. Alle alten Informationen des bisher berechtigten bleiben für den Betrieb sichtbar erhalten. Neue Informationen für den ausgeschiedenen / abgemeldeten Kollegen können nicht mehr über das System versendet werden.

  • Umgebung

    Da Aufträge in der Umgebung des Betriebes (bei ähnlichem Preisniveau) oftmals attraktiver sind als andere mit weiten Wegen und man als Betrieb wesentlich einfacher und flexibler reagieren kann, zeigt die Umgebungskarte im Dialogfenster „Auftragsannahme“ der Handwerker- und Zeiterfassungs-Software WorkinApp®  immer die Karte mit dem Einsatzort des Kunden an. Wenn gewünscht kann auch die Route vom Betrieb zum Einsatzort angezeigt werden, um bei der Disposition des Termins (oder der Termine) die Anfahrt entsprechend einplanen und angemessene Anfahrtskosten oder eine auskömmliche Anfahrtspauschale kalkulieren zu können.

  • Umplanung

    Muss ein Auftrag aus irgendwelchen Gründen einmal umgeplant werden, z. B. weil ein vorausgehendes Gewerk nicht rechtzeitig fertig wird, kann der jeweilige Termin im Terminkalender  in der Handwerker- und Zeiterfassungs-Software WorkinApp® angeklickt werden, dann wird ein neuer Termin eingegeben und gespeichert, fertig. Der Disponent überprüft dann noch den neuen Termin auf etwaige Überschneidungen und schließt den Vorgang ab. Müssen mehrere Termine umgeplant werden, so wiederholt sich dieser Vorgang, was deshalb wichtig ist, da zu jedem neuen Termin geprüft werden muss, ob es Kollisionen gibt und wenn ja, welche Termine Priorität erhalten und welche sich ggf. problemlos schieben lassen. Eine Funktion mit der alle Termine eines Auftrages auf einmal verschoben werden können wäre zwar möglich und auch nicht grundsätzlich falsch, jedoch müsste dann sichergestellt werden, dass jeder so verschobene Termin noch einmal einzeln nachgeprüft wird.

  • Umsätze

    Wenn wir bei Handwerk und Dienstleistung von Umsätzen sprechen, so ist darunter die abrechnungsfähige Erbringung einer handwerklichen oder anderen Dienstleistung zu verstehen, in den meisten Fällen auch verbunden mit einem Materialeinsatz oder sonstigen Abrechnungsposten (z. B. Anfahrtspauschale, Kleinteile, Schmiermittel etc.). Alle derartigen Umsätze bzw. Leistungen können mit unserer Handwerker-Software WorkinApp® erfasst und abgerechnet werden. Zudem bietet Ihnen das Statistikmodul zahlreiche Auswertungen zu Ihren Umsätzen über verschiedene wählbare Zeiträume. So haben Sie immer den Überblick über einzelne Umsätze und die betriebliche Gesamtleistung.

  • Umsatzsteuer

    Bei der Erstellung der Rechnungen in der Handwerker- und Zeiterfassungs-Software WorkinApp® wird die gesetzliche MWSt. in Höhe von derzeit 19 % angewendet. Für bestimmte Ausnahmefälle, in denen auch andere Umsatzsteuersätze zur Anwendung kommen könnten, lässt sich der Steuersatz vorbestimmen. In der Regel wird jedoch der Satz von 19 % verwendet und in der Rechnung ausgewiesen

  • Umsetzung

    Die Umsetzung der betrieblichen Einführung unserer Handwerker-Software WorkinApp® ist denkbar einfach und unkompliziert. Ab der Übergabe des Systems an den Kunden empfehlen wir eine einwöchige Vorbereitungsphase zur Pflege erster Kundendaten und  dem Anlegen erster (Neu-)Aufträge. Sobald sich die Kollegen im Büro mit den wichtigsten Basisfunktionen vertraut gemacht haben, können die Termine für die Kollegen im Einsatz über das System geplant und ab einem vom Betrieb bestimmten Datum an die Kollegen via Smartphone übermittelt werden. Sobald die ersten Termine übertragen sind, kann der jeweilige Mitarbeiter mit der Zeit- und Materialerfassung beginnen und seine Aufträge dokumentieren. Eine weitergehende Schulung oder Einführung ist i.d.R. nicht erforderlich, da die Symbolik und die Eingaben selbsterklärend entwickelt wurden. Wir gehen von maximal zwei Wochen zwischen Systemauslieferung und Volleinsatz im Betrieb aus, nach ca. 4 Wochen sollten alle Kollegen mit dem System so gut vertraut sein, dass es dann weder zu Fehleingaben, Rückfragen, noch zu Verständnisproblemen kommen sollte. In einer Vielzahl der Fälle wurde bereits nach einer Woche der Vollbetrieb aufgenommen und lief fehlerfrei an.

  • Unklarheiten

    Wie bei jedem System das von Menschenhand bedient wird, kann es auch bei der Anwendung unserer Handwerker-Software WorkinApp® zu Unklarheiten kommen, z. B. weil Informationen eines Kunden bei dessen Anfrage oder Auftragserteilung nur teilweise erfragt oder aufgenommen wurden. Wenn ein Disponent (Einsatzplaner) bei der Planung und Kalkulation eines Auftrages Informationslücken feststellt, so muss er diese in der Regel – wie im klassischen Betriebsablauf mit Zettelwirtschaft auch – durch Nachfragen beim Kunden schließen und die Auftragsinformationen ggf. ergänzen. So werden Unklarheiten bei der weiteren Bearbeitung und im Einsatz soweit möglich vermieden. Oft lasen sich Probleme aber nicht so einfach von Laien (Kunden) beschreiben, weshalb dann die Bildanforderung ein besonders hilfreiches Instrument sein kann, um Unklarheiten zu beseitigen. Mit der Bildanforderung erhält der Kunde eine auftragsbezogene Mail, der er nur noch Bilder als Anlage beifügen muss und absendet, wodurch diese dann automatisch als Bild der Rubrik „vorher“ im Auftrag hinterlegt wird. So sieht der Disponent im Bild, was der Kunde nicht in gleicher Weise am Telefon beschreiben konnte. Einfacher geht es nicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Zur statistischen Auswertung der Besuche unserer Website nutzen wir Piwik und die dazu notwendigen Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit dem Tracking zu widersprechen finden Sie unter "Datenschutz". Piwik verwendet sogenannte "Cookies", das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Internetseiten durch Sie ermöglichen Datenschutzerklärung

Schließen